Erdnuss Produkte

Erdnussöl

Aufgrund seines hohen Rauchpunkts (ca. 230 °C), eignet sich Erdnussöl hervorragend zum Braten und Frittieren. Nicht nur von Speisen mit asiatischer Note. Dank seines milden (erd)nussigen Aromas, lassen sich auch Salate lecker damit anmachen. Dann sollte man aber die kaltgepresste Variante verwenden. Sie ist im Bioladen oder Reformhaus zu erhalten.

Erdnussöl enthält ungesättigte (essentielle) Fettsäuren und (das lichtempfindliche) Vitamin E. Deshalb bewahrt man es am besten in einer dunklen Flasche im Schrank auf.

erdnussöl

Links: kaltgepresstes Erdnussöl aus dem Bioladen, rechts: das “normale” aus dem Asiashop.

Die kaltgepresste lässt sich von der raffinierten Variante vor allem Anhand ihrer Farbe unterscheiden. Nennenswerte Unterschiede im Aroma konnte ich nicht feststellen. Das kaltgepresste Erdnussöl riecht etwas intensiver.

Erdnussöl findet übrigens auch in der Kosmetik verwendung, zum Beispiel als Bestandteil von Massage- oder Badeölen.

Biologisch erzeugtes, kalt gepresstes Erdnussöl belastet die Haushaltskasse je Liter mit ungefähr 15,16 €, das raffinierte hingegen nur mit 4,30 €. Für den höheren Preis erwirbt man ein Lebensmittel und nicht nur tote Kalorien. Die allerding mehr als doppelt so lange haltbar sind.

Nährwerte (ca. je 100 g)

  1. Brennwert: 900 kcal/3.700 kj
  2. Eiweiß: -
  3. Kohlenhydrate: -
  4. Fett: 100 g